Grundstücksverkehr (Verkehrsflächen)

Die Stadt Oldenburg versucht Grundstücke oder Grundstücksanteile zu erwerben, falls diese zur Verbreiterung der Verkehrsflächen benötigt werden. Eine Umsetzung erfolgt bei aktuellen sowie zukünftigen Planungen, wenn ersichtlich ist, dass Flächen für einen Ausbau in Betracht kommen könnten.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes für Verkehr und Straßenbau kontaktieren betroffene Grundstückseigentümer und vereinbaren einen Ortstermin. Wurden erfolgreich und einvernehmlich Verhandlungen abgeschlossen, wird der Vertrag einem Notar zur Beurkundung vorgelgt.

Es besteht auch die Möglichkeit, bereits erworbene Flächen, die nicht mehr für einen Ausbau benötigt werden, an den direkten Anlieger zurück-(zuverkaufen).

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Grundstücke für Verkehrsflächen im nördlichen Stadtgebiet sowie an allen Hauptverkehrsstraßen

 

Grundstücke für Verkehrsflächen im südlichen Stadtgebiet

  • Jutta Roithner, Telefon: 0441 235-3104

          jutta.roithner(at)stadt-oldenburg.de

 

 

 

Grundstücksverkäufe (Verkehrsflächen)
Grundstücksankäufe (Verkehrsflächen)