Seefelder Mühle e.V.

Konzerte in unserer historischen Mühle sind ein besonderes Erlebnis; Foto: Gesche Gloystein
Hauptstraße 1
26937 Seefeld
Tel: (0 47 34) 12 36
Fax: (0 47 34) 10 92 78

http://www.seefelder-muehle.de

kulturzentrum(at)seefelder-muehle.de


Kategorien:

  • Musik
  • Bildende Kunst
  • Geschichte/Gesellschaft/Brauchtum
  • Darstellende Kunst
  • Film/Video
  • Sonstiges


Kontakt
Kulturbüro Seefelder Mühle
Hauptstraße 1
26937 Seefeld
Tel: (0 47 34) 12 36
Fax: (0 47 34) 10 92 78



Allgemeine Charakteristik/Miete

Der Verein "Seefelder Mühle" nutzt seit 1987 die Seefelder Windmühle mit Nebengebäude (Baujahr 1875) als Zentrum für ländliche Kulturarbeit. Das Programm richtet sich an Menschen aller Altersstufen, an Einheimische und Touristen. Die Mühle ist offen für Ideen, die von außen oder den 300 Mitgliedern an sie herangetragen werden.

Das Angebot ist breit gefächert:
Abendveranstaltungen:
Konzerte, Theater, Kabarett, Kino, Vorträge, Open-Air-Programm

Ausstellungen:
Kunst, Fotografie, Kunsthandwerk

Kinderkulturprogramm:
Kino, Musik, Theater

Workshops:
Bildhauerei, Weben, Weidenflechten, Nähen etc.

Märkte und Feste:
Landfrauenmarkt am 1. Sonntag im Monat mit Frühstücksbüffet,
Deutscher Mühlentag (Pfingstmontag),
Denkmalstag (2. Sonntag im September)

Mühlenführungen:
Technische (am 1. Sonntag im Monat und im Sommer donnerstags um 15.00 Uhr) und das Theaterformat Mühlengeflüster (jeden letzten Sonntag von März bis Oktober um 12.00 und 15.00 Uhr)

Angebote für Touristen:
Friesische Mühlenstraße,
Mühlenführungen
Vorträge/Exkursionen mit regionalem Schwerpunkt
Kulturprogramm

Kultur-Projekte:
künstlerische Auseinandersetzung mit historischen, aktuellen oder regionalen Themen unter fachkundiger Anleitung
Artist-in-residence: seit 2014 laden wir regelmäßig junge Künstler für 2 bis 3 Monate in die Seefelder Mühle ein, um hier experimentell zu arbeiten
Ukulelen-Jamboree: Seit 2018 findet im Sommer ein Tag rund um die Ukulele zum Mitspielen und zuhören statt.
…und jedes Jahr etwas anderes!

Cafébetrieb:
April bis Okt. täglich 10-18 Uhr
ganzjährig Fr./Sa. 14-18 Uhr, So. 10-18 Uhr und für Gruppen auf Anfrage
Jeden Sonntag um 10.00 Uhr regionales Frühstücksbuffet


Wegbeschreibung:

Von der BAB 29: Abfahrt Varel/Bockhorn auf die B 437 Richtung Nordenham, in Diekmannshausen links abbiegen Richtung Küstenbäder, am Deich entlang bis zur 2. Ausschilderung Seefeld, rechts abbiegen zur Seefelder Mühle.

 

Von der BAB 27: Durch den Wesertunnel auf die B 212 Richtung Rodenkirchen, dort auf die B 437 Richtung Varel, in Schwei abbiegen Richtung Stollhamm/Seefeld, der Straße folgen bis zur Seefelder Mühle.

 

siehe in der Kulturdatenbank auch Eintrag als Einrichtung!



Bühne

Beleuchtungs- und Tonanlage vorhanden



Versorgungseinrichtungen

Café

© Stadt Oldenburg, alle Angaben ohne Gewähr.