Buchtipp: Mitmachen und gewinnen!

Ally Bennett
Der Wald der außergewöhnlichen Tiere
Für Mädchen und Jungs ab 8 Jahren und zum Vorlesen

Mitten durch den großen Wald führt eine Eisenbahn. Jeden Tag um 12 Uhr saust der Mittagszug hier durch und die Eichhörnchen Puschel und Zottel schauen zu. Vorher wetten sie, was der Zug diesmal transportiert: Autos? Oder Holz?
Eines Tages geschieht allerdings etwas Unglaubliches: Der Zug hält an. Und es steigen Tiere aus! Ganz ungewöhnliche sogar: ein gestreiftes Pony, eine Kuh mit riesigen Hörnern und ein hüpfendes Reh sind dabei. Was die hier wohl wollen?

Puschel und Zottel rasen durch den Wald zu ihren Mitbewohnern und erzählen, was sie beobachtet haben. Wildschwein Jack ist sauer: „Für Neue Tiere ist hier kein Platz! Die sollen dorthin gehen, wo sie herkommen!“ Hirsch Rudi, der Chef der Waldtiere, will die Neuen lieber erstmal begrüßen. Aber was sind das denn überhaupt für Tiere? Gemeinsam machen sie sich auf den Weg zum schlauen Waldkauz Oskar. Der weiß auch diesmal Bescheid: die fremden Tiere sind  ein Zebra, ein Wasserbüffel und ein Känguru. Sie kommen aus einem Zoo mit hohen Gittern.  „Ein Kukuru?“ „Nein, das heißt Käkudu!“ „Ach was, Käseuhu. Habe ich genau gehört!“ Die Waldtiere reden wild durcheinander und sind unsicher. Sie beschließen, die fremden Tiere zu begrüßen. Doch das erste Treffen läuft nicht gerade toll ...

Also leben die Waldtiere und die Zootiere nun als Nachbarn im Wald – doch es gibt immer wieder Streit und Missverständnisse. Aber als ein Wildschweinbaby eines Tages in große Gefahr gerät, merken die Tiere, dass sie alle an einem Strang ziehen müssen. Gemeinsam sind sie viel stärker! 

Buch ausleihen – oder gewinnen!
So, mehr verrate ich nicht. Wenn du wissen willst, wie die Tiere es schaffen, ihren Streit zu beenden, musst du das Buch selbst lesen. Du kannst es in der Kinderbibliothek am PFL » oder in einer der Stadtteilbibliotheken » ausleihen.

Oder du machst bei meinem Gewinnspiel mit und gewinnst eins von drei Büchern.
Du musst nur eine Frage richtig beantworten. Mitmachen kannst du bis zum 29. Februar 2020.