Kranbergstraße, Neuherstellung der Flächen in Asphaltbauweise

Was ist vorgesehen?

Die Kranbergstraße zählt zu einer der letzten Maßnahmen der äußeren Erschließung des Bebauungsplan M667 und dem vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr.40.
Die Flächen werden im Rahmen der Maßnahme erneuert und in Asphaltbauweise hergestellt. Die östliche Gehweganlage bleibt in der vorhandener Klinkerpflasterbauweise erhalten. Die Radien in der Einmündung werden kleiner. Das Parken auf der Fahrbahn ist möglich. Im Einmündungsbereich entsteht eine Fußgängerfurt samt Querungshilfe.

Wann wird gebaut?

Die Arbeiten werden im Jahr 2020 ausgeführt.